Donnerstag, 31. Januar 2019

MEIN MONAT: JANUAR 2019

(Enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung)

 

Das ist passiert: 

Kaum war ich nach ein paar wunderschönen, aber auch anstrengenden Tagen in der Heimat wieder in meiner Wohnung, lag ich krank im Bett. Ein paar Bücher haben meine Laune gerettet und ich hatte endlich Zeit, die Harry Potter Filme zu schauen, die schon seit Halloween darauf gewartet haben, geschaut zu werden.
Als ich wieder fit war habe ich an meinen Projekten für die Uni weiter gearbeitet und verzweifelt nach einem Thema für meine Hausarbeit gesucht. Das ist meine erste und ich hätte nicht gedacht, dass ich mich damit so schwer tun würde.
Gegen Ende des Monats bin ich endlich mal wieder ins Kino gegangen und habe "Bohemian Rhapsody" gesehen (ein wirklich toller Film). 


 

Das habe ich gelesen:

Ich habe diesen Monat "Die Bullet Journal Methode" von Ryder Carroll gelesen. Das Buch hat mir noch einmal die Basics vom Bullet Journalling aufgezeigt, aber hat mich auch in anderen Planungsschritten inspiriert. Ich würde es jedem empfehlen!
Außerdem hatte ich noch ein paar Seiten zu lesen in dem Buch "The Subtle Art of Not Giving a F*ck" von Mark Manson. Das Buch war eine gute Erinnerung, das im Leben nicht immer alles perfekt sein muss.
Und ich habe das Buch "Das kleine Glück möchte abgeholt werden" von Gina Schöler gelesen, das lauter kleine Geschichten und Ideen beinhaltet, um die kleinen Dinge im Leben zu genießen.
Nicht zu vergessen sind "Atomic Habits" von James Clear und "Harry Potter and the Order of Phoenix" von J.K. Rowling. Beide Bücher waren richtig gut und ich würde sie sofort weiterempfehlen.
Im Moment lese ich außerdem "The Alchemist" von Paulo Coelho und bin fast fertig. Das Buch ist zwar ganz anders als das, was ich sonst gerne lese, beinhaltet aber so viel Weisheit, dass ich es auf jeden Fall auch weiterempfehlen würde.

Die Musik habe ich gehört:

 Ich schaue total gerne Kalyn Nicholsons Videos auf YouTube und höre momentan auch ihre Playlist "organized chaos" sehr gerne.



Das habe ich gerne gegessen:

Diesen Monat habe ich unfassbar viele Rezepte von Pinterest ausprobiert und konnte damit ein paar von meiner Pinnwand "To Try" auf "Recipes I like" verschieben :D
Ich glaube, meine Favoriten waren dabei ein leckeres Tomatenrisotto mit echt unkomplizierten Zutaten und Tofu, das mit Balsamicoessig und Kräutern mariniert und dann angebraten wird. Klingt komisch, ist aber sehr lecker.
Ein weiteres Highlight sind auch immer wieder die Fudgy Brownies, Bananen-Apfel-Muffins und die Pancakes aus Deliciously Ellas "The Cookbook". Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass dieses mein absolutes Lieblingskochbuch überhaupt ist. Und das will bei mir Kochbuch-Addict schon etwas heißen.
Als Snack gab es Ende des Monats zum ersten Mal geröstete Rosmarin-Mandeln, die ich auf dem Blog "A Beautiful Mess" gefunden habe. Was soll ich sagen, fünf Minuten Arbeit, fünfzehn Minuten backen und es gab sie bestimmt nicht das letzte Mal.
  

 

Das sind meine Pläne für die nächste Zeit:

Für unsere Bewertung müssen wir im Februar für die Uni eine Ausstellung mit den fertigen Projekten organisieren und durchführen. Dafür brauchen ein paar meiner Projekte noch einen letzten Schliff. Der Aufbau wird auch noch einmal ein paar Tage in Anspruch nehmen. Ich bin schon total gespannt, wie es wird!
Wir müssen außerdem wie schon erwähnt eine Hausarbeit schreiben. Mein Ziel ist es, sie diesen Monat fertig zu bekommen, damit ich im März dann wirklich komplett Semesterferien habe.
Der Februar ist außerdem mein Geburtstagsmonat, was gut dazu passt, dass wir in der Zeit keine Veranstaltungen in der Uni haben :)


Was waren deine Highlights im Januar?

x Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen