Donnerstag, 28. Februar 2019

MEIN MONAT: FEBRUAR 2019 - AUSSTELLUNG VISUELLE KOMMUNIKATION

Das ist passiert:

Mein erstes Semester "Visuelle Kommunikation" wurde mehr oder weniger Anfang Februar mit einer Ausstellung abgeschlossen. Dafür haben wir die erste Februarwoche mit dem Aufbau und der Ausstellung selbst verbracht, die halbe zweite Woche haben wir dann wieder abgebaut.


Danach habe ich direkt mit meiner Hausarbeit, die die letzte Aufgabe dieses Semester ist, angefangen, um sie möglichst bald fertig zu bekommen.
In der Woche danach bin ich in meine Heimat gefahren und habe dort ein paar schöne Tage mit meiner Familie verbracht und meinen Geburtstag gefeiert.
Diese Woche versuche ich noch einmal, mit meiner Hausarbeit so weit wie möglich zu kommen, weil ich dann noch einmal meine Familie besuchen fahre und dort nicht so viel arbeiten möchte.
 


Das habe ich gelesen:

Neben gefühlt tonnenweise Lektüre für meine Hausarbeit habe ich diesen Monat "Moonology" von Yasmin Boland gelesen, was ganz interessant war, aber wohl nicht mein Lieblingsbuch wird. Ich habe noch nicht besonders viele spirituellen Bücher gelesen, wodurch mir ein paar Konzepte des Buches etwas abstrakt und "wischiwaschi" vorkamen. Trotzdem fand ich die Grundidee, im Einklang mit den Mondphasen zu leben, ganz schön und werde ein paar der vorgeschlagenen Rituale im März ausprobieren.
Das zweite Buch, das ich gelesen habe, war "Steal Like An Artist" von Austin Kleon, das ich wirklich inspirieren fand und auf jeden Fall weiterempfehlen würde. Meine Mama hat es auch gelesen und war begeistert.

 

Das habe ich gehört:

Im Februar habe ich es mir zu meiner Aufgabe gemacht, beim Putzen oder auch auf den Zugfahrten nach Hause meine Podcastliste abzuarbeiten, sodass ich irgendwann wieder auf dem aktuellen Stand bin. Besonders gerne gehört habe ich dabei die Deliciously Ella Podcast und Hal Elrods "Archieve Your Goals" Podcast.

Die Playlist, die ich sehr viel gehört habe, war "in my elements" von Kalyn Nicholson.


 

Das habe ich gerne gegessen:

Meine absoluter Favorit war diesen Monat diese Lauchquiche. Ich habe sie sowohl normal gemacht (kam bei meinen Geburtstagsgästen sehr gut an), als auch glutenfrei, was sehr lecker war. Dafür habe ich einfach nur das Mehl durch glutenfreies Mehl ersetzt - hat super geklappt.
Auch sehr lecker ist dieses Rezept für Mac'n'Cheese. Ich hatte weder Kuhmilch noch normale Butter da und habe es mit Soja-Reismilch und Pflanzenbutter gemacht - war trotzdem superlecker).
Mein Lieblingsfrühstück ist im Moment ein selbstgemixtes Müsli (Haferflocken, Chiasamen, Hanfsamen, Walnusskerne, Sonnenblumenkerne und Sultaninen) mit Apfel, Banane und Sojajoghurt. Das Müsli habe ich mir auf Vorrat gemixt, sodass ich weniger als fünf Minuten brauche um mein Frühstück morgens zu machen - inklusive Aufräumen danach!

 

Das sind meine Pläne für den März:

Der März wird bei mir vermutlich relativ entspannt. Ich werde meine Hausarbeit fertig schreiben und in meine Heimat fahren.
Ansonsten möchte ich mich gerne etwas besser in Adobe Illustrator einarbeiten, damit ich nächstes Semester weniger Probleme mit dem Designen am Computer habe.
Außerdem möchte ich gerne in eine Routine kommen, damit nächstes Semester etwas weniger chaotisch wird, und den alljährlichen Frühlingsputz machen.

Was sind Deine Pläne für den März?

x Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen